Jürgen Rast : Traueranzeige

Veröffentlicht am 8.April 2017

Der Bundesverband der Deutschen Standesbeamtinnen und Standesbeamten e.V. (BDS)
trauert um seinen Präsidenten
Herrn Jürgen

Rast, der am 26. März 2017 im Alter von 70 Jahren verstorben ist.

Seine berufliche Tätigkeit begann Herr Jürgen Rast als Leiter des Melde- und Passamtes
eines Kasseler Stadtteils. Später wurde er Leiter des Einwohner- und Meldeamtes der
Stadt Kassel.
Nachdem er im Fachverband der Hessischen Standesbeamtinnen und Standesbeamten
das Amt des ersten Vorsitzenden übernommen hatte, wurde Jürgen Rast am
12. November 2010 zum Präsidenten des Bundesverbandes der Deutschen
Standesbeamtinnen und Standesbeamten e.V. (BDS) gewählt. Dieses Amt führte er bis
zu seinem Tode aus.
Nicht nur auf nationaler Ebene, auch auf der europäischen Ebene war Jürgen Rast sehr
engagiert. So wurde Jürgen Rast im Oktober 2014 zum Präsidenten des Europäischen
Verbandes der Standesbeamtinnen und Standesbeamten (EVS) gewählt.
Jürgen Rast war ein Mann der leisen Töne, ruhig, gelassen, ausgleichend, aber in der
Sache ausdauernd und bestimmt. Er war zeitlebens ein Teamplayer. Ihm war immer
wichtig, dass möglichst viele Kolleginnen und Kollegen in die Endscheidungsprozesse
eingebunden wurden.
Leihmutterschaft, Scheidung im Standesamt – nur zwei Themen, für die er sich stark
engagierte und die Problematik in die gesellschaftliche Diskussion einbrachte.
Wir gedenken unseres Präsidenten Jürgen Rast, dessen menschliche Qualitäten uns allen
Vorbild waren.
Unser Mitgefühl gilt seiner ganzen Familie.
Ralph Minor
Vizepräsident

Manfred Neumann
Vizepräsident

Gerhard Bangert
Geschäftsführer

Bundesverband der Deutschen Standesbeamtinnen und Standesbeamten e.V. (BDS)

Zurück