Prof. Dr. Wilhelm Salber : Traueranzeige

Veröffentlicht am 10.Dezember 2016

In großer Dankbarkeit nehmen wir Abschied von

Prof. Dr. Wilhelm Salber
* 9. März 1928

† 2. Dezember 2016

Von 1963 bis 1993 lehrte Wilhelm Salber Psychologie an der Universität zu Köln.
Sein unermüdliches Engagement galt der Entwicklung eines eigenständigen
wissenschaftlichen Fundaments in den Humanwissenschaften:
Psychologische Morphologie. Er entdeckte für die Psychologie den Alltag
als Ausdrucksfeld der menschlichen Psyche. Die Kunst verstand er
als einen Spiegel der menschlichen Seele. Wie kein anderer hatte er die
Wandlungen unserer Kultur in den Zwängen der Globalisierung im Blick.
Wilhelm Salber war einer der wenigen Universalgelehrten unserer Zeit.
Wir werden ihn und sein Werk in Gedenken halten.

Prof. Dr. Dirk Blothner, Stephan Grünewald,
Sanna Nübold, Prof. Dr. Daniel Salber, Dr. Linde Salber

Ehrungen und Nachrichten

  • Eine persönliche Erinnerung: Schon in den 70er Jahren und erst recht später hat W. Salber uns Studierende ernstlich so sehr auf die Probe gestellt, unsere herkömmlichen Auffassungen von "Psychologie" als Kastendenken oder Schächtelcheneinteil​en in Frage zu stellen. Seine uns viel Mühe bereitenden Betrachtungen des seelischen Geschehens sind eine universelle Bewegung in alle Richtungen denkbaren Entwickelns und Zustandekommens wie Vergehens von seelischen Produktionen - die uns alle schwindelig gemacht hat. Nach Jahren haben wir die morphologische Psychologie erst langsam begriffen, umfassen und anwenden können. Es bleibt von dieser Morphologie ein Bild eines großmaschigen und sehr universalen Netzes, mit dem man sich in ersten Schritten seelischen Phänomenen so vorsichtig und doch zutreffend nähern kann, dass es eine Freude ist, diesen Zugang zur Verfügung zu haben, bevor man sich in kategorischen Psychologien zu verlieren droht. Die Erarbeitung dieser Psychologie fällt niemandem einfach so in den Schoß und sie ist äußerst streitbar gegenüber anderen Psychologien, die sich gerne als Welterklärungen und Schnellschussvorrich​tungen präsentieren. Noch in diesem letzen Jahr hat er rege Anteil genommen an den Erfahrungen und beruflichen Entwicklungen seiner Studierenden. Wir danken Prof.Dr.Wilhelm Salber für seinen für uns alle gehobenen Schatz der Morphologischen Psychologie und nehmen in Trauer und Zuversicht von ihm Abschied. Dr.D.Wenzlawski in München
    Dieter Wenzlawski
    13-12-2016
Zurück