Dieter Windecker : Unternehmensnachruf

Veröffentlicht am 1.September 2018

sub specie temporis
Prof. Dr. med. dent.

Dieter Windecker
25. 5. 1926 – 18. 8. 2018

Etliche Jahre hat der Krieg dem Jüngling gestohlen, viele Jahre hat das Leben dem
Manne gegeben. In seinem dreiundneunzigsten Lebensjahr ist unser Emeritus
gestorben.
Viele seiner Jahre – bald die Hälfte – hat er uns gegeben. Seit 1948 gehörte er unserer
Zahnklinik, dem Carolinum, an: von der Pike, als Student, bis zum Generalstab, als
Geschäftsführender Direktor, zu dem er 1971 gewählt und als der er 1991 emeritiert
wurde. Die Erweiterung der Zahnklinik, deren Neubau, und eine detaillierte Geschichte
des Carolinums, das am Ende wirklich beinahe „seines“ war: Das war sein Wirken,
sein Werk, und seiner Führungskraft zu verdanken.
Sein Credo als Wissenschaftler, Lehrer und Zahnarzt: Pragma, Artes utiles. Vom
Machbaren, von Künsten, die dem Patienten nützlich sind, sollte die Wissenschaft
handeln; wie man es macht, hat er vielen Studenten, Mitarbeitern und Kollegen
beigebracht, und er selbst hat nach seiner Emeritierung noch lange Jahre mit Freude
weiterpraktiziert.
Ad multos annos, auf viele Jahre, das sagen wir, wenn wir jemandem ein langes Leben
wünschen. Das sagen wir aber sub specie temporis, unter dem Gesichtspunkt des
Zeitlichen, dem unser Emeritus nun ad speciem aeternitatis entwichen ist.
Ihm schulden wir Dank, seinen Angehörigen unser Beileid.
Der Dekan

Der Geschäftsführer und
Ärztliche Direktor

Der Vorstandsvorsitzende

Fachbereich Medizin
der
Goethe-Universität

Carolinum Zahnärztliches
Universitäts-Institut gGmbH

Freiherr Carl von
Rothschild’sche Stiftung
Carolinum

Prof. Dr. Josef Pfeilschifter

Prof. Dr. mult. Robert Sader

Prof. Dr. Thomas Heimer

Zurück