Nachruf
In der vergangenen Woche verstarb unser langjähriger Mitarbeiter und Kollege

Professor Dr. rer. nat. Dr. h. c. mult. Peter Grünberg
Träger des Nobelpreises für Physik
plötzlich und unerwartet im Alter von 78 Jahren.
Peter Grünberg begann seine Tätigkeit im Forschungszentrum Jülich 1972 als Physiker am
damaligen Institut für Festkörperforschung. Es ist eine Ehre für das Forschungszentrum,
dass er uns über viele Jahrzehnte die Treue gehalten hat. Wir sind ihm dankbar, dass er als
Nobelpreisträger die Jülicher Forschung in der ganzen Welt bekannt gemacht hat.
Er war ein unabhängiger Geist, ein kreativer Denker, ein großartiger Forscher.
Peter Grünberg und seine Entdeckung des Riesenmagnetowiderstands haben unser aller
Leben entscheidend verändert. Mit der Vergabe des Physik-Nobelpreises im Jahr 2007 an
Peter Grünberg ist seine herausragende wissenschaftliche Laufbahn gekrönt worden.
Mit Peter Grünberg verlieren wir nicht nur einen äußerst erfahrenen und exzellenten
Mitarbeiter, sondern auch einen geschätzten Vorgesetzten und Kollegen, der uns allen sehr
fehlen wird. Sein Andenken werden wir in Ehren halten, nicht zuletzt durch das nach ihm
benannte Peter Grünberg Institut.
In großer Betroffenheit und tiefer Trauer nehmen wir Abschied von Peter Grünberg.

Vorstand, Betriebsräte
und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des
Forschungszentrums Jülich GmbH

Zurück